Archiv der Kategorie: Veranstaltung

Waldspielgruppe Ameisihuufe in Tägerig

Für kurzentschlossene hat es bei der Donnerstagsgruppe noch 2 freie Plätze. Start ist am 13.8.2020.

→ Auch fürs Schuljahr 2021/22 darf bereits schon angemeldet werden.

Anmeldungen werden gerne entgegen genommen via Formular auf: www.ameisihuufe.ch

Liebe Grüsse

Sibylle Rast-Strebel

Theaterbegeisterte gesucht

Mal wieder Lust nach der Corona Zeit etwas für sich selber zu machen?

Im September 2021 wird anlässlich des Jubiläums der alten Kirche wohlenschwil ein Freilichttheater aufgeführt. Dafür werden leihen Darstellerinnen und Darsteller gesucht.

Lust mitzumachen? Am 24 August 19:30 Uhr findet in der alten Kirche ein Infoabend statt.

Reussbote vom Freitag 26 Juli 2020

Der Fall «Pierre Salzmann»

Ein Spaziergänger fand gestern am späteren Nachmittag in Mellingen eine Leiche. Schnell ist klar, bei dem Toten handelt es sich um Pierre Salzmann, einen weit über die Kantonsgrenzen hinaus bekannten Schönheitschirurgen. Die Nachricht verbreitet sich in der Region wie ein Lauffeuer und rasch machen die wildesten Spekulationen im Ort die Runde.

Wurde Pierre Salzmann ermordet? Und wenn ja, von wem?

Habt ihr gewusst, dass es in Mellingen ein Krimi-Wander-Spiel gibt?
Falls ihr interessiert seit, findet ihr unter https://krimispass.ch/swiss/mellingen/ weitere Informationen.

Ferienpass 2021

Liebe Mitglieder, Liebe Eltern-Wohlenschwil-Blog-Leser

Eine engagierte Gruppe von Frauen aus Mägenwil hat sich zusammen mit Ihrer Gemeinde und Pro Juventute zusammengetan, um im Frühling 2020 für Kinder einen Ferienpass anzubieten. Dieses Jahr ist leider wegen dem Corona-Virus das Ganze ins Wasser gefallen. 

Das Team aus Mägenwil hatte daraufhin die Idee, dass unsere zwei Dörfer Mägenwil und Wohlenschwil-Büblikon diesen Pass in den Frühlingsferien 2021 gemeinsam anbieten könnten. 

Deshalb suchen wir 2-3 Leute aus unserem Dorf, die zusammen mit dem Mägenwilern im OK mitwirken wollen.
Diese Aufgabe enthält 5 Sitzungen (Start nach den Sommerferien) und  das organisieren von ca. 10 Angeboten. Wichtig: Ihr müsst dann am jeweiligen Tag nicht selbst betreuen, ausser ihr wünscht das selber.

Haben wir euer Interesse geweckt? Dann meldet Euch doch bitte direkt bei Nadin Stuber oder über die E-Mail Adresse wir@eltern-wohlenschwil.ch.

Wir wünschen Euch eine gute Zeit und bleibt gesund.

Herzliche Grüsse Euer ElWo-Vorstand

Väter-Kinder-Frühstück

Gemeinsam mit andern Vätern und Kindern frühstücken und sich austauschen über Partnerschaft, Erziehung, Alltag, Vereinbarkeit Beruf & Familie, Tipps für Neuzuzüger und vieles mehr. Die Kinder können miteinander spielen, Väter können Geschichten vorlesen u.a.m

Wer
Väter, Göttis, Onkel, Opas oder andere Männer mit Kindern bis ca. 10­ Jahre

Wann
dritter Sonntag im Monat (ohne Mai), 9.00 bis 11.00 Uhr:

  • 17. Mai 2020
  • 21. Juni 2020

Kosten
Erwachsene CHF 15.–, FZK-Mitglieder CHF 12.–, Kinder pro Lebensjahr CHF 1.–

Info / Anmeldung
Tel. 056 222 47 44 oder info@karussell-baden.ch
Es hat Platz für max. 16 Familien.
Anmeldung

Banküberfall vs. E-Banking

Während dem Hören der Input Sendung «Gewalt geht gar nicht: Unser gespaltenes Verhältnis zu Räubern» ist mir bewusst geworden, dass Banküberfälle heute eigentlich nur noch digital stattfinden.
Das ist schwierig? Nun ja. Wir machen es Hackern manchmal sehr einfach.

In meinem Freundeskreis helfe ich immer wieder mit IT-Support aus. Und dabei begegne ich immer wieder Personen, die noch E-Banking Überweisungen mit dem Internet Explorer machen. Dieser Browser ist veraltet, fehleranfällig und bietet Hackern ein El Dorado an bekannten Sicherheitslücken.

Deshalb hier ein paar Tipps, auf was ihr beim Online Banking beachten müsst. Falls ihr danach noch Fragen habt, meldet Euch im Kommentar.

Betriebssystem

Haltet euer Betriebssystem auf dem neusten Stand. Macht die Updates, denn mit den Updates werden viele Sicherheitslöcher geschlossen.
Das gilt für PC wie auch für Mac und natürlich auch für Smartphones.

Noch sicherer ist es, wenn ihr einen Laptop nur noch für’s E-Banking verwendet.
Das kann ein günstiges 200-300 Franken Chromebook (ohne Chrome-Extensions) sein, denn dort kann sich, soweit bisher bekannt, kein Trojanier oder Virus einnisten.

Virenchecker

Installiert Euch einen Virenchecker und haltet ihn aktuell.
Auch dies gilt für PC und Mac gleichermassen. Denn auch bei Mac gibt es Viren, Trojaner und Würmer!

Browser

Hier gilt: Der Internet Explorer ist kein sicherer Browser.
Auf gar keinen Fall den IE für’s E-Banking verwenden.

Verwendet einen neuen Browser wie zum Beispiel:

  • Firefox – Datenschutz freundlich
  • Brave – Sehr Datenschutz freundlich
  • Edge – Microsoft – Datenschutz freundlich
  • Chrome – Google
  • Safari – Nur für Mac – Sehr Datenschutz freundlich – aber nicht der schnellste

Erstellt ein eigenes Browser-Profil nur für’s E-Banking ohne Extensions.

E-Banking

  • Gebt die URL zum E-Banking im Adressfeld von Hand ein oder geht über die Webseite Eurer Hausbank auf das E-Banking.
    Achtet auf das Schloss-Symbol „Verbindung ist sicher“ im Adressfeld.
  • Gebt eure Zugangsinformationen niemals in ein Formular ein, oder jemandem bekannt.
    Die Bank wird Euch NIE danach fragen.
  • Verwendet sichere Passwörter.
    Das muss kein kryptisches Passwort sein.
    Es können auch einfach 4 zufällige Wörter sein.
  • Verwendet wenn immer möglich eine 2 Faktor Authentifizierung (2FA)

Weitere Tipps

  • Meldet verdächtige Mails Eurer Bank.
    Geht dazu über die Kontaktadresse auf der Webseite eurer Bank
  • Meldet verdächtige Mails oder verdächtige Webseiten über die Webseite: https://www.antiphishing.ch/de/
    Diese Seite wird von MELANI (Melde- und Analysestelle des Bundes) betrieben.

Weiterführende Informationen

Schule beginnt … und was jetzt?

Heute in einer Woche geht die Schule wieder los. Die Kinder dürfen sich endlich wieder treffen!! Und was ist mit all den Eltern, die Arbeiten gehen, Homeoffice machen oder zu Hause bleiben müssen/dürfen/können? Für Euch habe ich eine spannende Geschichte. Im letzten Beitrag https://eltern-wohlenschwil.ch/2020/04/17/horspiele/ habe ich Euch ganz viele Geschichten und Hörspiele zukommen lassen. Ich habe mir eine Geschichte ausgesucht und finde sie sehr spannend.

Es geschah am… Postraub des Jahrhunderts

Die Geschichte des Fraumünsterpost-Raubes. 53 Mio. Franken wurden damals erbeutet. 70 hätten es sein können, wenn die Räuber etwas besser vorbereitet gewesen wären. Und auch hätten sie es vielleicht geniessen können, hätten sich die Räuber nicht gleich fangen lassen. Er gehört zu den grössten Raubüberfällen der Welt.

Es gibt verschiedene Varianten, die Geschichte revue passieren zu lassen.

Also wenn die Kinder wieder weg sind und ihr auf dem Weg zur Arbeit oder in den Pausen zu Hause nicht wisst, was ihr machen sollt: hört euch die Geschichte an.