Schlagwort-Archive: kulturtheater baden

Diesen Sonntag: Der gestiefelte Kater

Quelle Kurtheater.ch
Quelle Kurtheater.ch

Kurtheater Baden
Sonntag, 25.03.2018, 14:00 Uhr
Dauer: 2:00 h inkl. Pause

Dialektmärchen in 3 Bildern, frei nach den Gebrüdern Grimm von Jörg Christen 

Der gestiefelte Kater – Eine Geschichte, über gute Freunde, Vertrauen und eine gehörige Portion Selbstvertrauen. Nun kommt sie als Dialektmärchen auf die Bühne, neu inszeniert von Fabio Romano. Antonio Conde hat die passende Musik dazu geschrieben und die farbenfrohe Bühnenausstattung ist das Werk von Tarcisi Cadalbert und Moni Holenstein.

Im Ensemble des Reisetheaters spielen bekannte und langjährige Darsteller und Darstellerinnen: Manuela Wenger, Monika Romer, Jacqueline Vetterli, Anina Himmelberger, Jonas Meier, Jamil Tafazzolian, Michael Schäli, Fabio Romano und Jörg Christen. Sie garantieren für einen unterhaltsamen Theaternachmittag für die ganze Familie.

Die Geschichte

Dem jüngsten von drei Müllersöhnen verbleibt nach dem Tode seines Vaters nur der scheinbar nutzlosen Kater. Sein ältester Bruder erbte die Mühle und der mittlere Bruder den Esel. Der junge Müllersohn ist enttäuscht und verzweifelt, wie soll er so eigenständig sein Leben meistern? Der Kater erweist sich aber als guter Freund, und somit bleibt dem Müllersohn nichts weiter übrig als ihm zu vertrauen. Der Kater ist überzeugt, dass er mit seinen Fähigkeiten und etwas List seinem Herrn zu dem verhelfen kann, was er verdient. So ziehen sie gemeinsam los, die Zukunft zu gestalten. Frei nach den Gebrüdern Grimm hat Jörg Christen eine spannende, bühnengerechte Dialektfassung dieses populären Märchens geschrieben. Erleben Sie die mitreissende Geschichte in unserem Theater.

Der Hintergrund

Das Volksmärchen der gestiefelte Kater hat vermutlich einen italienischen Ursprung. Es wurde zuerst von Charles Perrault aufgeschrieben und erst später von den Gebrüder Grimm in ihre Sammlung der „Kinder- und Hausmärchen“ aufgenommen. In diesem Märchen wird sehr deutlich aufgezeigt, dass ein guter Freund oder Weggefährte sehr vieles lebenswerter machen kann. Scheint die Situation noch so aussichtslos und ungerecht zu sein. Mit einem Freund an der Seite lässt sich vieles aus der Welt schaffen, wie Sorgen, Zweifel und Ungerechtigkeit. Der Müllersohn hat diesen Freund in seinem Kater gefunden, der ihm zu seinem Glück verhilft. Und was will uns dieses Märchen lernen? Verzweiflung und Enttäuschung über eine mögliche Ungerechtigkeit bringen uns nicht weiter. Bosheit und Eitelkeit können schwere Folgen haben, aber Vertrauen in sich und andere und die Überzeugung, das erreichen zu können was man wirklich will, verhelfen uns unsere Ziele und Wünsche zu erfüllen.

http://www.kurtheater.ch/56-0-Detailansicht.html?id=5055

Advertisements

Diesen Sonntag: Fell & Feder – Kinderoper von Charlotte Perrey & Rodolphe Schacher

Quelle Kurtheater

Kurtheater Baden
Sonntag, 04.03.2017, 15:00 Uhr
Dauer: 1:00 h keine Pause
Preise siehe Vorverkauf

Es war einmal … – Nein, langweilig beginnt unsere Geschichte nicht. Es ist nämlich so. Das Huhn spielt verrückt. Es will ein Abenteuer erleben! Und der Hund sucht einen Freund. So treffen sich zwei, die ganz verschiedene Wünsche hegen. Ein Wunschbusch macht es nicht gerade besser und wenn erst das Huhn dem Hund eine Falle stellt, ist die Katastrophe schon ganz nahe! Von Abenteuern, Freundschaft, Wünschen und Sehnsucht, von Fell & Feder handelt diese neue Kinderoper, gespielt von argovia philharmonic.

Das Libretto der Kinderoper schrieb der erfolgreiche Schweizer Kinderbuchautor Lorenz Pauli. Er hat bereits mehr als 20 Kinderbücher veröffentlicht. «Pass auf mich auf!» (Atlantis) war 2015 für den Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis nominiert. Das Buch Fell & Feder, illustriert von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer erscheint im September 2017 bei Atlantis.

Der Schweizer-Franzose Rodolphe Schacher gehört zu den aufstrebenden Komponisten der jüngeren Generation, seine Werke werden von namhaften Orchestern wie dem Tonhalle Orchester Zürich, dem Sinfonieorchester Basel, dem Musikkollegium Winterthur u.v.a. aufgeführt. Neben seinem Sinfonischen Schaffen komponiert Schacher, Kammermusik und Filmmusik und immer wieder Werke für Kinder.

Nach den bisherigen Kinderopern «Zorro jagt den Carmenschatz» und «Zirkus Bajazzo» ist Fell & Feder die erste Eigenproduktion des argovia philharmonic und wird im Kurtheater Baden uraufgeführt.

http://www.kurtheater.ch/56-0-Detailansicht.html?id=5323

Diesen Sonntag: Die kleine Hexe

Die kleine HexeKurtheater Baden
Sonntag, 26. Februar 2017, 14:00 Uhr
Dauer: 1:10 h inkl. Pause
Erwachsene: 32.- / 26.-
Kinder: 26.- / 21.-

Die kleine Hexe
Ein musikalischer Besenritt für alle ab 5

Musik zum Abheben, eine spannende Story und viel Hokuspokus – «Die kleine Hexe» fliegt durch die Deutschschweiz und hext sich in die Herzen von Klein und Gross.

Mit 127 Jahren ist die kleine Hexe noch viel zu jung für die Walpurgisnacht. Dabei ist es doch ihr sehnlichster Wunsch, mit den grossen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Trotz der Warnungen ihres vorwitzigen Raben Abraxas mischt sie sich heimlich unter die anderen Hexen – bis sie von der Muhme Rumpumpel erwischt wird. Zur Strafe muss sie ihren Hexenbesen abgeben und sich einer harten Prüfung unterziehen: Sie soll sich als «gute» Hexe bewähren. Doch wie wird man eine «gute» Hexe? Mit der Unterstützung von Abraxas übt sich die kleine Hexe fleissig in der Kunst der Hexerei und versucht, gute Taten zu vollbringen. Doch die Oberhexe ist mit ihr alles andere als zufrieden. In ihren Augen ist nur eine böse Hexe eine «gute» Hexe.

Zauberhafte Darsteller auf einer magischen Bühne, hinreissend inszeniert von Matthias Keilich. Kindermusicals.ch präsentiert einen musikalischen Besenritt für die ganze Familie. Einen mitreissenden Hexen-Spass über den Mut, seinen eigenen Weg zu gehen – auch wenn man noch klein ist.

Wer fliegt mit?

http://www.kurtheater.ch/56-0-Detailansicht.html?id=5055