Schlagwort-Archive: jugendliche

Babysittervermittlung und Babysitterkurse in Mellingen

Ende Mai führt der gemeinnützige Frauenverein Mellingen gemeinsam mit dem Roten Kreuz wieder einen Babysitterkurs durch. Mindestalter 13 Jahre, es müssen beide Kurstage besucht werden.

Kurskosten 80 CHF
Auskunft und Anmeldung: Irene Saracino, 056 470 67 10 ab 18 Uhr

Ebenfalls über diesen Verein können interessierte Eltern einen Babysitter suchen. Die Babysittervermittlung wird ebenfalls von Fr. Saracino verwaltet. Sie kontaktiert die zur Verfügung stehenden Mädchen und diese melden sich dann telefonisch bei den suchenden Eltern zurück.
Kurzfristige Anfragen sind daher nicht sehr erfolgsversprechend, aber wer mittel- bis langfristig einen verlässlichen Babysitter sucht, ist hier an der richtigen Adresse.
Wer sich vorab lieber einen persönlichen Eindruck machen will, kann auch die Mädels der Kinderhüeti bei unserem ELKI-Turnen adressieren. Meistens Donnerstags ab 16:30 sind sie im UG der Turnhalle und sie kennen im Normalfall Jugendliche aus dem Dorf, die hier Interesse haben oder hüten sogar selbst.

Website der Jubla in neuem Gewand

Die neue Website der Jubla Woma ist online! Unter http://www.jubla-woma.ch findet ihr nun News zu den aktuellen Anlässen, Team-Infos, das Jahresprogramm und diverse Infos rund um den Verein.
So zum Beispiel, dass die Jubla Woma 80 Kinder in Wohlenschwil und Mägenwil betreut! Das wusstet nicht? Na dann aber ab auf deren Homepage! Es gibt noch viel mehr Wissenswertes!

@Jubla: herzlichen Glückwunsch! Die Website ist sehr gelungen!

Kinder der Wohlstandsgesellschaft – Sonderausstellung

Erstmals in der Geschichte der Menschheit erleben wir in den westlichen Industrienationen, dass sich eine breite Gesellschaftsschicht über Jahrzehnte im Wohlstand ergehen kann. Sie verfügt über genügend Güter und Nahrung, über Freizeit und Bildung, und sie geniesst soziale Sicherheit. Für die Kinder dieser Gesellschaft sind Wohlstand und rasanter technischer Fortschritt selbstverständlich, sie wachsen mit dem Komfort auf. Wie wirkt sich dieser Umstand auf sie aus? Welches sind dabei positive Aspekte, welches negative, und was sind bloss pauschalisierende Einschätzungen?

In der Ausstellung des Kindermuseums Baden werden dazu Schlagzeilen aus der Schweizer Pressewelt der vergangenen 15 Jahre zitiert. Sie widerspiegeln, zusammen mit zeittypischen Objekten, die heutige Welt von Kindern und Jugendlichen und gewähren somit spannende Einblicke in vielschichtige Zeitprobleme.

Die Sonderausstellung läuft noch bis zum 02. Juni 2013.