Schlagwort-Archive: experimentieren

Kindermuseum: «Kleine und grosse Welten»

 

108-011701_Fliegen_Webbilder_170518a.inddDas Kindermuseum hebt ab

Mit der neuen Sonderausstellung «Der Traum vom Fliegen» begibt sich das Schweizer Kindermuseum in Baden in luftige Höhen. Die Schau zeigt, wie vielfältig dieser menschliche Wunsch ist. Die kleinen und grossen Besucher begegnen Luftfahrtpionieren, Berufspilotinnen und Hobbyfliegern. Ausgestellt sind Objekte mit Vorbildcharakter aus der Natur sowie fliegende Spielsachen. Kinderbuchhelden laden zum Träumen ein und verschiedene Fluggeräte warten darauf, entdeckt zu werden. In dieser interaktiven Ausstellung mit ihren Experimentierstationen werden nicht nur Träume zum Fliegen gebracht.

Seit je ist der Mensch von den Vögeln und ihrem Flug fasziniert. Die Möglichkeit, Erdenschwere zurückzulassen und sich in den Raum zu erheben, fand in Geschichten wie derjenigen von Dädalus und Ikarus ihren Niederschlag. Wagemutige Pioniere riskierten ihr Leben für einen kurzen Flug auf ihren Flugapparaten. Heute ist das Flugzeug ein selbstverständliches Transportmittel, und der Mensch plant bereits den Flug zum Mars. Waghalsige Zeitgenossen suchen das wahre Gefühl vom Fliegen in einem sogenannten Wingsuit. Andere bleiben entspannt am Boden und steuern von dort ihre Modellflugzeuge und Drohnen. Der Schweizer Bertrand Piccard hat mit seiner Solar Impulse ein neues Kapitel der Flugtechnik aufgeschlagen.

Der alte Menschheitstraum vom Fliegen spiegelt sich auch in den Wünschen von Kindern, in ihren Zimmern und ihrem alltäglichen Spiel. Sie wollen in die Luft geworfen werden, lassen Drachen steigen, träumen vom Pilotendasein hoch über den Wolken – und im Kinderzimmer finden sich Mobiles, Drachen, Flugzeuge und Bilder von fliegenden Superhelden.

Die Ausstellung wird durch Aktivitäten an den Wochenenden, Ferienkurse und Führungen ergänzt.

Advertisements

Kindermuseum: «Kleine und grosse Welten»

sonderausstellung-kleine_und_grosse_welten1

Gegensatzpaare gehören zu unserem Weltbild: Gut und Böse, Tag und Nacht, Gross und Klein. Kinder sind in den verschiedensten Lebenslagen mit kleinen und grossen Dingen konfrontiert. Von den grossen – Schlösser, Türme, Elefanten – sind sie beeindruckt, von den kleinen – Spielzeug, Jungtiere, Zwerge – fühlen sie sich besonders angezogen.

So lautet die aktuelle Sonderausstellung im Kindermuseum. Es gibt auch viele Experimentierstationen, Führungen, Aktivitäten an den Wochenenden und es werden auch Ferienkurse angeboten.

5. Okt., 16 Uhr
Märchen im Museum: Klein, aber oho – Geschichten von Zwergen und kleinen Leuten

22./23. und 25.–30. Okt., Di–Sa, 14–17 Uhr / So, 10–17 Uhr
Spielzeugminiaturen aus dem Erzgebirge – Knut Dietze, Holzgestalter aus dem Erzgebirge (D), demonstriert die Kunst des Drechselns.

2. Nov., 16 Uhr
Märchen im Museum: Riesengross und bärenstark – Geschichten von Riesen

5./6. Nov., Sa, 14–17 Uhr / So, 10–17 Uhr
Ameisen – Kleine bewegen Grosses! Iwan Hochstrasser, 15 Jahre alt, bringt seine «Haustiere» mit ins Museum und weiss viel darüber zu berichten.

Neugierig?
Die Sonderausstellung «Kleine und grosse Welten» endet am 31.12.2017. Habt als noch etwas Zeit.