Schlagwort-Archive: alte kirche

Am Freitag: Konzert in der alten Kirche

logo_kulturkommissionWas:  Ceól – irish music
Musiker aus Irland und der Schweiz, Brendan Wade – Sänger und Irisch-Dudelsackspieler, Matthias Lincke – Geige, Christian Fotsch und David Aebli – div. Saiteninstrumente, Tom Keller  – Bodhrán

Wann: Freitag, 16. Oktober 2015, 20.15 Uhr mit anschliessendem Dopéro
Wo: Alten Kirche Wohlenschwil
Weitere Infos: http://www.kultur-wohlenschwil.ch/

Den Kern der Gruppe «Ceól» bilden die Berufsmusiker Christian Fotsch, Brendan Wade und Matthias Lincke. In unserer Region nicht mehr gross vorgestellt werden, muss der seit Anfang Jahr wieder in Mellingen wohnhafte Christian Fotsch, ein Virtuose auf verschiedensten, auch exotischen, Saiteninstrumenten, der sich in allen möglichen Stilrichtungen zu Hause fühlt und Mitglied mehrerer Bands ist.

Für die Authentizität der Musik zeichnet der für seine Songs und Balladen mehrfach preisgekrönte Sänger und Irisch-Dudelsackspieler Brendan Wade verantwortlich. Er ist auch ein blendender Unterhalter, wenn er mit seinem sympathischen irischen Akzent Texte, Instrumente und typische Strukturen der irischen Volksmusik erklärt. Der dritte im Bunde ist der Geiger Matthias Lincke, der sich mit seiner alternativen Volksmusik auch als »Dä Giigema« einen Namen gemacht hat.

Werbeanzeigen

Am Dienstag: Konzert in der alten Kirche

logo_kulturkommissionWas:  Leonard Bernstein – amerikanische Klangchronik
Ein Programm über den Komponisten von «West Side Story».
Graziella Rossi/Helmut Vogel – Sprecher, Daniel Schnyder – Saxophon, Marcin Grochowina – Klavier

Wann: Dienstag, 15. September 2015, 20.15 Uhr
Wo: Alten Kirche Wohlenschwil
Mehr Informationen: http://www.kultur-wohlenschwil.ch/detailprogramm_leonard_bernstein.pdf

Leonard Bernstein starb vor 25 Jahren. Die Totalität der Bewunderung, der Anbetung
und Liebe, mit der man ihn überschüttete, ist ohne Beispiel, selbst bei den Superstars der
Popmusik.

Bernstein ist der Traumtänzer zwischen U- und E-Musik, zwischen Musical und «Fidelio», mit dem Spielbein auf dem Broadway, mit dem Standbein in der «Philharmonie». Er schwankte stets zwischen Dirigieren und Komponieren. Er genoss zwar den Welterfolg seiner «West Side Story», litt aber sichtlich darunter, dass er als seriöser Tonsetzer mit seinen Sinfonien, Opern und sakralen Werken nicht entfernt so populär
wurde.

Er bezahlte einen hohen Preis für seine beispiellose Karriere: Phasen von Hochgefühl und exzessiver Lebensgier wechselten ab mit Zeiten tiefer Depression und panischer Angst vor künstlerischem Ungenügen.

Am Samstag: Sternmarsch zum Openair Mägenwil

logo_kulturkommissionWas:  Sternmarsch zum Kultur-Openair im Steinbruch Mägenwil

Wann: Samstag, 22. August 2015, ab 16.00 – 24.00 Uhr
Start: Gemeindehaus Wohlenschwil
Mehr Informationen: http://www.kultur-wohlenschwil.ch/detailprogramm_kultur_openair.pdf

Dieses Kultur-Openair dauert vom Nachmittag bis in den Abend hinein und ist eine Mischung aus Familienanlass und Erwachsenenprogramm. Im ersten Teil, bis ca. 20 Uhr, sind vor allem Familien angesprochen, mit Begrüssungsmusik der Steelband Mellipans aus Mellingen sowie je einem Märchen- und Geschichtenblock für Eltern mit ihren kleineren und grösseren Kindern.
Danach startet das Erwachsenenprogramm.

Programm
15.30 Uhr Start zum Sternmarsch beim Gemeindehaus Wohlenschwil
16.00 Uhr Start zum Sternmarsch beim Gemeindehaus Mägenwil
16.30 Uhr Empfang durch die Steelband Mellipans aus Mellingen
Eröffnung der Festwirtschaft
ca.17.30 Uhr Märli und Geschichten für die Kleinen (und ihre Eltern)
ca. 19.00 Uhr Märli und Geschichten für grössere Kinder (und ihre Eltern)
ca. 20.30 Uhr Cabaret Boschettli: Kunterbunte, humorvolle Mittelalter-Marktszenen
ca. 22.15 Uhr Cabaret Boschettli: «Schreckmümpfeli»
Die genauen Zeiten werden während des Anlasses bekannt gegeben.

Save-the-date: Sternmarsch zum Openair Mägenwil

logo_kulturkommissionWas:  Sternmarsch zum Kultur-Openair im Steinbruch Mägenwil

Wann: Samstag, 22. August 2015, ab 16.00 – 24.00 Uhr
Start: Gemeindehaus Wohlenschwil
Mehr Informationen: http://www.kultur-wohlenschwil.ch/detailprogramm_kultur_openair.pdf

Dieses Kultur-Openair dauert vom Nachmittag bis in den Abend hinein und ist eine Mischung aus Familienanlass und Erwachsenenprogramm. Im ersten Teil, bis ca. 20 Uhr, sind vor allem Familien angesprochen, mit Begrüssungsmusik der Steelband Mellipans aus Mellingen sowie je einem Märchen- und Geschichtenblock für Eltern mit ihren kleineren und grösseren Kindern.
Danach startet das Erwachsenenprogramm.

Also reserviert euch den Termin schon einmal im Kalender!

Programm
15.30 Uhr Start zum Sternmarsch beim Gemeindehaus Wohlenschwil
16.00 Uhr Start zum Sternmarsch beim Gemeindehaus Mägenwil
16.30 Uhr Empfang durch die Steelband Mellipans aus Mellingen
Eröffnung der Festwirtschaft
ca.17.30 Uhr Märli und Geschichten für die Kleinen (und ihre Eltern)
ca. 19.00 Uhr Märli und Geschichten für grössere Kinder (und ihre Eltern)
ca. 20.30 Uhr Cabaret Boschettli: Kunterbunte, humorvolle Mittelalter-Marktszenen
ca. 22.15 Uhr Cabaret Boschettli: «Schreckmümpfeli»
Die genauen Zeiten werden während des Anlasses bekannt gegeben.

Am Freitag: Reisevortrag in der alten Kirche

logo_kulturkommissionWas:  «Mit dem Posttöffli auf der Route 66»
Reisevortrag von Roland Gueffroy in Wort und Bild


Wann: Freitag, 19. Juni 2015, 20.15 Uhr
Wo: Alten Kirche Wohlenschwil

Es kommt wohl nicht alle Tage vor, dass jemand mit einem alten gelben Posttöffli quer durch das grosse Amerika fährt. Und dies erst noch auf der berühmtesten Strasse der USA – der historischen «Route 66». Wenn er’s dann aber doch tut, dann kann man sicher sein, dass er mit einer tollen Geschichte und vielen Erlebnissen zurückkehrt.

Wie aber, um alles in der Welt, kommt man überhaupt auf die verrückte Idee, die legendäre Route 66, die «Mother Road of America», ausgerechnet mit einem alten Schweizer Posttöffli zu befahren? Und nicht – stilecht! – mit einer röhrenden Harley-Davidson oder einem rassigen Cabrio?

Die Antwort ist einfach: es ging um eine Wette! Um eine simple Kiste Bier und den Beweis, dass es eben doch geht. Halt einfach etwas langsamer . . .! Und so kam es, dass sich unser Moped-Easy-Rider eines sonnigen Tages mit seinem gelben Posttöffli in einer Seitengasse von Chicago wiederfand. Am Ausgangspunkt einer mehr als 4500 Kilometer langen Strasse, von der er zu Beginn nicht viel mehr wusste, als dass sie durch acht amerikanische Bundesstaaten, drei Zeitzonen, viel leere Gegenden und eine süttig-heisse Wüste hinüber nach Kalifornien führt. Wie es ihm während seiner langen Fahrt ergangen ist, was er auf und neben dem Highway mit seinem Posttöffli «Lucy» alles erlebt hat und wie er seine Tour heute, im Rückspiegel des Geschehens sieht – dies alles schildert Roland Gueffroy in seinem humorvollen, mit vielen lustigen Anekdoten gespickten Reisevortrag «Mit dem Posttöffli quer durch Amerika». Ein Vortrag, der es faustdick hinter den Ohren hat und den Sie mit Sicherheit nicht so schnell vergessen werden.

Am Freitag: Konzert in der alten Kirche

logo_kulturkommissionWas:  Französische Chansons – eigenwillig und ehrlich mit Chansonnier und Gitarrist Henri Glovelier und seinem Quintett

Wann: Freitag, 29. Mai 2015, 20.15 Uhr Apéro ab 19.30 Uhr
Wo: Alten Kirche Wohlenschwil

Wenn Studiomusiker eine Solokarriere starten, dann entsteht in der Regel ganz persönliche Kunst. Das ist der Fall beim Aargauer Komponisten, Texter und Begleitmusiker Heini Heitz, der unter dem Künstlernamen Henri Glovelier auftritt. 2009 präsentierte er seine Arbeit dem Kuratorium Aargau, welches ihm einen dreimonatigen Aufenthalt an der «Cité international des Arts» in Paris zusprach. Diesen Aufenthalt nutzte Glovelier unter anderem zur Produktion einer Promotion-CD. Die Chansons «Chantal» und «Irrésistible» wurden täglich mehrmals in den französischen Radios gespielt.

Glovelier singt mit feiner Stimme. Das leichte Timbre passt zu seinem Chanson-Stil: «Ich war ein schlechter Französischschüler, fühle mich dieser Sprache aber sehr verbunden. Es tönt weniger kratzig als die Mundart. Und ich bin fasziniert von der Schönheit Südfrankreichs, den Pyrenäen und der Côte Vermeille in der Nähe von Perpignan.»

Diesen Freitag: Konzert in der alten Kirche

Kultur Alte Kirche WohlenschwilFreitag, 17. Oktober 2014, 20.15 Uhr mit anschliessendem Dopéro in der alten Kirche Wohlenschwil

Ensemble Beaufort mit Kammermusik für zwei Oboen, Fagott und Cembalo rund um die beiden Triosonaten von G.F. Händel

Eintritt: 25 Franken, Jugendliche bis 16 Jahre: 10 Franken.
Unter info@kultur-wohlenschwil.ch oder Telefon 079 666 68 13  könnt ihr Billette für die Veranstaltung reservieren.
Bitte holt diese bis 30 Minuten vor Programmbeginn an der Abendkasse ab.
Abendkasse geöffnet ab 1h vor Programmbeginn.

Details im Flyer

Morgen brummt das Dorf für Kids!

20110702-IMG_4658-1Morgen (Samstag) ab 09:00 – 15:00 Uhr findet der Herbst-Familienarbeitstag auf dem Spielplatz statt. Wie immer stehen diverse Instandhaltungsarbeiten wie Jäten, Reparieren, etc. an.
Wir hoffen auf rege Beteiligung damit wir den Spielplatz ordentlich „in Schuss“ bringen können. Für Verpflegung ist gesorgt. Wir freuen und auf einen geselligen Arbeitstag!

Und wer ist anschliessend am Kindertheater in der alten Kirche Wohlenschwil dabei?
Ab 16.30 Uhr startet der Kinderapéro (wie bei einem Theater für die Grossen!) Die Kasse ist ab 16.30 Uhr geöffnet, Billette bitte bis 16.45 Uhr abholen
Kinder bis 16 Jahre 10 Franken, Erwachsene 25 Franken
Thomy Truttmann – Kindertheater
„Adler Örjan, ein Höhenflug für alle Menschen, die einmal 5 Jahre alt waren“

Diesen Freitag: Kultur in der alten Kirche

Kultur Alte Kirche Wohlenschwil

Hohe Stirnen – Pedro Lenz und Patrik Neuhaus
„I bi meh aus eine“ – die bemerkenswerte Geschichte eines Emmentaler Siedlers

Das Duo Hohe Stirnen erzählt in seinem fünften Programm die bemerkenswerte Geschichte des Emmentaler Uhrenfabrikanten Peter Wingeier, der 1860 nach Argentinien flüchtete und dort im wahrsten Sinne des Wortes ein anderer wurde. Jenseits des Atlantiks nahm Wingeier die Identität eines verstorbenen Landsmanns an. Fortan praktizierte er unter dem Namen Teophil Romang erfolgreich als Hausarzt.

Pedro Lenz (Text) und Patrik Neuhaus (Piano) verschmelzen in ihrem Programm Literatur, Musik und historische Fakten zu einem atmosphärisch dichten Programm, immer getreu dem Motto von Wingeier / Romang: «Für die Wahrheit ist das Leben zu vielschichtig».

Freitag,19. September 2014, 20.15 Uhr alte Kirche Wohlenschwil
Eintritt: 25 Franken, Jugendliche bis 16 Jahre: 10 Franken.
Unter info@kultur-wohlenschwil.ch oder Telefon 079 666 68 13  könnt ihr Billette für die Veranstaltung reservieren.
Bitte holt diese bis 30 Minuten vor Programmbeginn an der Abendkasse ab.
Abendkasse geöffnet ab 1h vor Programmbeginn.

 

PS: Und denkt daran: Am Samstagnachmittag findet das Kindertheater von Thomy Truttmann statt.

Diesen Samstag: Kindertheater in der alten Kirche

 Am Samstag, den 20.September ab 16:30 Uhr erwartet Kinder ab 5 Jahren in der alten Kirche Wohlenschwil ein besonderes Theater: «Wir wollen unseren jungen Zuschauern mit dem Stück Mut machen. Es geht darum, etwas immer wieder zu probieren und nie aufzugeben», erzählt Thomy Truttmann über sein Stück „Adler Örjan“.

Mit Witz und Charme erzählt Thomy die Geschichte des Adlers Örjan, der an Höhenangst leidet. Durch den vorwitzigen Zaunkönig Edi, wagt er das Abenteuer seines Lebens und… lasst euch überraschen! Ein Höhenflug für alle Menschen, die einmal fünf Jahre alt waren.
Wie bei den Grossen erwartet die jungen Gäste ab 16.30 Uhr ein fruchtiger Willkommensapéro!

Samstag, 20. September 2014, 17:00 Uhr alte Kirche Wohlenschwil
Eintritt: 25 Franken, Jugendliche bis 16 Jahre: 10 Franken.
Unter info@kultur-wohlenschwil.ch oder Telefon 079 666 68 13 könnt ihr Billette für die Veranstaltung reservieren.

Und für die Interessierten: