Archiv der Kategorie: Elternbildung

Kindern fordern uns heraus – Trotzanfälle & Co.

Einladung zum Vortrag „Kinder fordern uns heraus – Trotzanfälle & Co.“

Datum
Montag, 23. April 2018 19.00 bis 21.30 Uhr

Kosten

Fr. 45.- pro Person / Vortrag inkl. Unterlagen und Zwischenverpflegung
Fr. 60.- pro Paar / Vortrag inkl. Unterlagen und Zwischenverpflegung

Leitung

Rita Wahrenberger-Margiotta, Elternbildnerin

Wo
Im Zentrum Familiesach in Hausen.
https://www.familiesach.ch/anfahrt

PDF Flyer

Advertisements

Wie Empathie Kinder stark macht

Empathie ermöglicht es den Erwachsenen, Kinder so zu sehen wie sie sind. Gesehen zu werden macht empathisch. Die Erziehungswissenschaftlerin und Systemtherapeutin Carla Kronig zeigt im Vortrag auf, wie sie Beziehungskompetenz und Empathie für sich erlerne

Mittwoch, 23. Mai 2018, 19.15 Uhr im Mehrzweckgebäude Mägenwil

Eintritt: Vereinsmitglieder 5.- / Nichtmitglieder 7.-

Für Ihre Anmeldung bis am 16. Mai 2018, an projekte@elternverein-maegenwil.ch sind wir sehr dankbar!

Es sind jedoch auch Kurzentschlossene herzlich willkommen.

Der Vorstand des Elternvereins und die Schule Mägenwil freuen sich auf Ihre Teilnahme!

TED – TALKS

Ich bin ein grosser Verfechter von TED (Technology – Education – Design).

TED ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der Verbreitung von Ideen widmet, meist in Form von kurzen, kraftvollen Gesprächen. TED begann 1984 als eine Konferenz, auf der Technologie, Unterhaltung und Design zusammenkamen, und deckt heute fast alle Themen – von Wissenschaft über Wirtschaft bis hin zu globalen Themen – in mehr als 110 Sprachen ab. In der Zwischenzeit helfen unabhängig durchgeführte TEDx-Veranstaltungen, Ideen in Communities auf der ganzen Welt auszutauschen.

Es sind grossartige Ideen und Inspirierende Vorträge darunter und man kann sehr viel über sich, die Gesellschaft und die Wissenschaft lernen. Auch viele Unterschiedliche Personen kommen dabei zu Wort. Sei es Bill Gates, Papst Franciscus, Ken Robinson, Dan Ariely, …

Hier einige Videos für die Ostertage. (es ist nur eine kleine Auswahl !!)

 

 

Das optimierte Kind

Dok hat heute einen Beitrag auf srf.ch geteilt, der im Dorf auch immer wieder zu reden gibt.

DOK: Homeschooling – der bessere Bildungsweg?

Lernen ohne Schule: Ein «DOK»-Film zeigt Familien, deren Kinder dank Homeschooling ohne Druck und Drill aufwachsen.

«DOK»-Autorin Helen Arnet taucht in die Welt von Homeschooling und freiem Lernen ein. Ihr Film vermittelt Einblicke in neue Familien- und Lernmodelle, wo Kinder ohne Druck und Drill lernen, dafür mit viel Leidenschaft und Begeisterung.

https://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/wochenende-gesellschaft/das-optimierte-kind-dok-homeschooling-der-bessere-bildungsweg

 

Auch interessant: Fördern bis zur Überforderung

Zielvereinbarungen und Selbsteinschätzungen: Primarschulkinder müssen viel Verantwortung für ihr Lernen übernehmen. Droht die totale Überforderung?

https://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/wochenende-gesellschaft/das-optimierte-kind-foerdern-bis-zur-ueberforderung

Podcasts: Kinder

Um zur Arbeit zu kommen nutze ich den ÖV. Dabei kann ich schlafen, lesen, zum Fenster rausschauen oder was ich am liebsten mache: Podcasts hören. Es gibt immens viele Podcasts bei denen man sich weiterbilden kann oder auch einfach seine Gedanken schweifen lassen kann. Auch viele Tipps bekomme ich so während der Fahrt mit. Und nächste Woche sind Ferien. Vielleicht hat man ja mal eine ruhige Stunde in der man die Sendungen nach hören kann.

Einige dieser Podcasts, bzw. Einzelne Folgen aus Podcasts möchte ich in nächster Zeit mit Euch teilen.

Der Anfang machen folgende Folgen aus der Sendung Treffpunkt:

Folge 1: Was macht der Handykonsum mit Kindern und Jugendlichen?

99 Prozent der Schweizer Jugendlichen besitzen ein Handy, ein Leben ohne Smartphone ist für sie kaum vorstellbar. Wie wirkt sich das aus – etwa aufs Sozialleben oder die Kreativität? Wann wird das Smartphone zum Problem? Und was für Handy-Regeln sind für Familien sinnvoll? Antworten im «Treffpunkt».

Nach zuhören unter: https://www.srf.ch/sendungen/treffpunkt/was-macht-der-handykonsum-mit-kindern-und-jugendlichen

Folge 2: Viele Eltern wollen, dass es die Kinder einmal besser haben

Wenn sich Eltern übermotiviert für ihre Kinder einsetzen, kann es schnell zu Unstimmigkeiten kommen. Beschwerden über die Schiedsrichterleistung beim Sport, Interventionen nach einer misslungenen Prüfung, sind zwei von vielen Beispielen. Der «Treffpunkt» will wissen, warum es dazu kommt.

Nach zuhören unter: https://www.srf.ch/sendungen/treffpunkt/viele-eltern-wollen-dass-es-die-kinder-einmal-besser-haben

Es sind zwei 50 minütige Sendungen, bei denen man aber die Musik auch überspringen kann.

Wünsche Euch viel Spass und wunderbare Ferien.

Generation kurzsichtig – Arte Doku

Seit Jahren werden immer mehr Menschen und vor allem Kinder weltweit kurzsichtig.
Die Ursachen sind inzwischen bekannt: je mehr Tageslicht wir erhalten, desto eher kann man der Kurzsichtigkeit vorbeugen. Halten wir uns jedoch drinnen auf, verformt sich der Augapfel und wir werden kurzsichtig.

Täglich 2h Aufenthalt im Freien reduzieren das Risiko auf Kurzsichtigkeit auf nur noch 20%. Ist man jedoch erst einmal kurzsichtig, kann man die Veränderung nur noch verlangsamen, aber bisher nicht heilen.

Eine spannende Doku von Arte und ein Plädoyer um eure Kinder nach draussen zum Spielen und Lernen zu schicken. Lasst euch inspirieren!

Link zum Video (bis 21.03.2017): https://www.arte.tv/de/videos/070786-000-A/generation-kurzsichtig/

Einladung zur Info-Veranstaltung zum Kinderbetreuungsgesetz

Im August 2018 tritt das neue Kinderbetreuungs-Gesetz (KiBeG) in Kraft. Das Gesetz bezweckt die Erleichterung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Förderung der Integration und Chancengleichheit von Kindern. Neu sind die Gemeinden dazu verpflichtet, den Zugang zu einem bedarfsgerechten Angebot an familienergänzender Kinderbetreuung sicherzustellen. Ein Elternbeitragsreglement und ein Kinderbetreuungsreglement regeln die Grundlagen und müssen von der Gemeindeversammlung verabschiedet werden.

Am Dienstag, 7. November 2017, 19.00 Uhr, Pfarreiheim Wohlenschwil (hinter der Kath. Pfarrkirche), findet dazu für die Bevölkerung der Gemeinden Mägenwil, Mellingen, Tägerig und Wohlenschwil eine Informationsveranstaltung statt. Dabei wird umfassend über das Thema „Umsetzung KiBeG 2018 – was heisst das?“ informiert.

Wir freuen uns für Ihr Interesse und Ihre Teilnahme.
Gemeinderat

Kurs Verhalten bei Kindernotfällen

Schnell passieren Unfälle mit Kindern. Was ist nun zu tun? Wie soll ich mich verhalten? Welche Massnahmen in der ersten Hilfe können angewendet werden?

Kursinhalte:
– Medizinische Notfälle (Fieberkrampf, Pseudokrupp, Atemnot, Hirnschlag, Allergien)
– Chirurgische Notfälle (Arm- und Beinbrüche, Schnitt-, Kopf- und Sportverletzungen)

Kursleitung:
Dipl. RettungssanitäterInnen HF

Datum:
Montag 02. Oktober 2017
Dienstag 03. Oktober 2017
Mittwoch 11. Oktober 2017
Donnerstag 12. Oktober 2017 oder
Freitag 13. Oktober 2017

-> Der Kurs dauert einen Tag

Ort:
Baumgartenstrasse 14, Mägenwil

Zeit:
08.30 – 16.15 Uhr inkl. 1 Stunde Mittagspause

Kosten (inkl. Kursunterlagen und Pausenverpflegung):
Erste-Hilfe-Kurs CHF: 220.- pro Person
Mittagessen CHF: 15.- pro Person
Kinderbetreuung Fam. mit einen Kind inkl. Mittagessen: CHF: 70.-/Kind
Kinderbetreuung Fam. ab zwei Kindern inkl. Mittagessen: CHF: 50.- /Kind

Anmelden:
Per E-Mail unter tagesstruktur@memory-maegi.ch
Telefonisch unter +41 79 769 14 39

Die Infos auch im Flyer

Elternbildung Brugg: Folgeseminar «Wertschätzende Kommunikation mit Jugendlichen

Liebe Eltern von Kindern ab 10 Jahren,

die Elternbildung Brugg hält wieder interessante Seminare für euch bereit:

0clip_image002

Mit dem Eintritt der Pubertät verändert sich die Kommunikation zwischen Eltern und Jugendlichen.

Im Gehirn pubertierender Menschen stehen die Lichter „auf Alarm“, was den Austausch zwischen Eltern und Kindern manchmal erschwert.
Dennoch ist es enorm wichtig, in dieser Zeit im Gespräch, also in Beziehung mit dem Teenager zu bleiben. Auch wenn es nicht immer erkennbar ist, ist der Jugendliche auf eine funktionierende Verbindung angewiesen, damit er sich nicht alleine fühlt, in seiner „aus den Fugen“ geratenen Welt.

In diesem Seminar lernst du:

  • Das Verhandeln und Leiten anstelle von Schimpfen und Drohen
  • Wie du in einer empathischen Grundhaltung bleiben kannst
  • Wie du eigene Bedürfnisse und Wünsche an den Teenager bringst

 Datum: Sonntag, 25. September 2016 – 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Ort: Odeon Brugg – Kulturhaus beim Bahnhof 5200 Brugg

Kosten: CHF 90.- pro Person

Leitung
Barbara Bader-Ehrler
Psychologische Beratungen, Paar- und Familientherapie

Anmeldung und Auskunft
Elternbildung Brugg – http://www.elternbildung-brugg.ch

Claudia Bücher-Zimmermann, 056 442 36 45, elternbildung.brugg@bluewin.ch

Jacqueline Ballerina, 056 441 60 08, jacqueline@ballarini.ch

Anmeldeschluss: 25. August 2016

Vortrag in Mägenwil | Mit Kindern lernen: Wenig helfen – richtig helfen

Der Elternverein und die Schule Mägenwil organisieren am Montag, 9. Mai 2016 um 19:00 Uhr einen Vortrag zum Thema „Mit Kindern lernen; Wenig helfen – richtig helfen“ mit der Lernpsychologin Stefanie Rietzler.

  • Wie gehe ich mit Hausaufgabenkonflikten um?
  • Welche Lernstrategien sind für Primarschulkinder sinnvoll?
  • Wie kann ich Interesse und Lernmotivation fördern?
  • Wie kann ich die Selbständigkeit meines Kindes fördern?

Diese und andere Fragen stehen im Zentrum des Vortrags „Mit Kindern lernen“ der Lernpsychologin Stefanie Rietzler (www.mit-kindern-lernen.ch). Während 90 Minuten erhalten Sie wertvolle Hinweise zu den Themen Lernstrategien, Motivation und Selbständigkeit.

Wenn Du den Vortrag besuchen möchtest, melde Dich sofort beim Elternverein Mägenwil für den Vortrag an: projekte@elternverein-maegenwil.ch

Flyer Vortrag "mit Kindern lernen"