Muss das sein?

Spielplatz kaputtAm Wochenende hatten wir wieder einmal ein Fall von „Vandalismus“ beim Spielplatz Traumschiff in Büblikon: die Feuerschalen wurde zuerst mit den neuen Schitzeln, dann mit Spielzeug, dann mit Holzkohle und zum Schluss mit Wasser aufgefüllt.
Die Folge: das Spielzeug zum Sändeln ist kaputt, die neuen Schnitzel sind hinüber, die freiwilligen Helfer waren über eine Stunde mit den Aufräumarbeiten beschäftigt.

Der Spielplatz wird rein durch Spenden finanziert. Die Wartung und Pflege des Spielplatz liegt in der Hand von einigen wenigen Freiwilligen, die viel Zeit und Enthusiasmus miteinbringen. Und im Gegenzug? Wer macht so etwas?

Wir können nicht viel gegen Vandalismus tun. Aber wir können ein Auge auf den Platz haben. Wir können Zivilcourage beweisen, wenn wir sehen dass jemand gegen die Regeln verstösst. Wir können unseren Kindern Verantwortung für ihr Tun bewusst machen. Und wir können selbst aufräumen, wenn wir den Platz besuchen und später wieder verlassen.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die das bisher bereits gemacht haben. Und vielen Dank an diejenigen, die sich ab jetzt vornehmen es zu tun.

Advertisements